Wie funktioniert das 3D-Drucken?

Die meist verbreitete Variante des 3D-Druckens verläuft so, dass das Druckmaterial (Filament), das aus einem biologisch abbaubaren Kunststoff in Form einer mehrere Hundert Meter langen Schnur besteht, durch eine beheizte Metalldüse geleitet und somit geschmolzen wird. Das flüssige Material wird dann in einzelnen Schichten auf die Bauplattform nach erwünschtem Muster aufgetragen.

Dieser Prozess wiederholt sich schichtweise, während der Abstand der Metalldüse zur Bauplattform immer größer wird, und auf diese Weise wird das Objekt auch aufwärts geformt.
Auf dem Sculpto 3D-Drucker sitzt die Metalldüse auf einem beweglichen Arm, während die Bauplattform unter der Düse sich zirkular bewegt. Gleichzeitig wird der Abstand zur Plattform nach jeder Schicht größer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.