3dguide

Ein guter Einstieg ins 3D-Drucken


 Was ist 3D-Druck?

Das 3D-Drucken ist eine Methode, Objekte in allen möglichen Formen und Größen zu erschaffen. Im Gegensatz zum Drucken in 2D, was Sie sicherlich vom herkömmlichen Drucker zu Hause kennen, hat ein 3D-Drucker eine dritte Dimension, die Höhe, die das Drucken von dreidimensionalen Objekten in etlichen Gestalten ermöglicht.
Die meist verbreitete Variante des 3D-Druckens verläuft so, dass das Druckmaterial, das aus einem biologisch abbaubaren Kunststoff in Form einer mehrere Hundert Meter langen Schnur besteht, durch eine beheizte Metalldüse geleitet und somit geschmolzen wird. Das flüssige Material wird dann in einzelnen Schichten auf die Bauplattform nach erwünschtem Muster aufgetragen.

Dieser Prozess wiederholt sich schichtweise, während der Abstand der Metalldüse zur Bauplattform immer größer wird, und auf diese Weise wird das Objekt auch aufwärts geformt.
Auf dem Sculpto 3D-Drucker sitzt die Metalldüse auf einem beweglichen Arm, während die Bauplattform unter der Düse sich zirkular bewegt. Gleichzeitig wird der Abstand zur Plattform nach jeder Schicht größer.
Dies ist im Video rechts ganz deutlich zu sehen.





3dprintede-genstande

Wie entwirft man eigene Modelle?

Es gibt eine Reihe kostenloser Programme zur Erstellung von 3D-Modellen, die leicht zu benutzen sind. Sculpto unterstützt die meisten dieser Programme – einzige Forderung an die Programme ist, dass sie imstande sind, eine STL-Datei zu exportieren.

Wir haben eine Reihe von Programmen getestet, die wir Anfängern und Benutzern mit wenig Erfahrung empfehlen:

Tinkercad

Google Sketchup

Autodesk 123D

Wie lange dauert es?

Es ist schwierig, eine eindeutige Antwort auf diese Frage zu geben. Es hängt davon ab, ob man ein großes Objekt, das die ganze Bauplattform des 3D-Druckers füllt, oder ein kleines Objekt druckt. Darüber hinaus hängt es davon ab, wie glatt die Oberfläche Ihres Drucks sein muss. Je feiner die Oberfläche, je länger dauert es.

Ein anderer Faktor, der die Druckzeit beeinflusst, ist die Größe des Objekts. Je mehr Kunststoff, der für den Druck benötigt wird, je länger dauert es.

Ein letzter Faktor ist die Detailliertheit. Wenn das Objekt viele kleine Details hat, wird sich die Druckzeit verlängern.

Die Druckzeit des grauen Smartphone-Ständers rechts beträgt in mittelhoher Qualität ungefähr eine Stunde.


Iphoneholder3dprint

Häufig gestellte Fragen

Die Sculpto-App ist gratis!

Wenn Sie Ihre eigenen 3D-Modelle entwerfen möchten, finden Sie im Netz auch eine Vielfalt kostenloser 3D-Modellierungsprogramme.

 

Es gibt eine ganze Menge kostenloser 3D-Modellierungsprogramme, die einen einfachen Einstieg ins 3D-Drucken ermöglichen. Sculpto unterstützt die meisten Programme – nur das Exportieren von Dateien im Dateiformat .stl ist erforderlich.

Wir haben eine Reihe von Programmen getestet. Folgende empfehlen wir Anfängern und Menschen mit nur wenig Erfahrung mit dem 3D-Drucken:

Tinkercad

Google Sketchup

Autodesk 123D

Schauen Sie auf unsere Facebook-Seite und sehen Sie, was u.a. mit einem Sculpto 3D-Drucker möglich ist.

Sie können sich auch die große Vielfalt der Modelle in der Sculpto App anschauen – die App ist sowohl bei Google Play und im App Store erhältlich.

Oder versuchen Sie es mit Ihren eigenen Entwürfen in einem der vielen verschiedenen 3D-Modellierungsprogramme.

Auf dieser Art von 3D-Drucker kann man nur in einer Farbe drucken. Wenn man ein Objekt in mehreren Farben drucken möchte, ist unsere Empfehlung, das Objekt in mehrere Stücke aufzuteilen und eins nach dem anderen in der gewünschten Farbe drucken. Darüber hinaus ist es auch möglich, die 3D-Drucke zu bemalen.

Die meist verbreitete Variante des 3D-Druckens verläuft so, dass das Druckmaterial (Filament), das aus einem biologisch abbaubaren Kunststoff in Form einer mehrere Hundert Meter langen Schnur besteht, durch eine beheizte Metalldüse geleitet und somit geschmolzen wird. Das flüssige Material wird dann in einzelnen Schichten auf die Bauplattform nach erwünschtem Muster aufgetragen.

Dieser Prozess wiederholt sich schichtweise, während der Abstand der Metalldüse zur Bauplattform immer größer wird, und auf diese Weise wird das Objekt auch aufwärts geformt.
Auf dem Sculpto 3D-Drucker sitzt die Metalldüse auf einem beweglichen Arm, während die Bauplattform unter der Düse sich zirkular bewegt. Gleichzeitig wird der Abstand zur Plattform nach jeder Schicht größer.

Der Sculpto 3D-Drucker verwendet beim Drucken ein biologisch abbaubares Kunststoffmaterial (auch PLA genannt), das aus Zuckerrüben und Mais hergestellt wird. Das Material ist nicht gesundheitsschädlich und keine gefährlichen Dämpfe werden beim Drucken freigesetzt. Das PLA wird auf Rollen geliefert und Filament genannt.

Das Filament ist in einer riesen Farbenauswahl erhältlich.

Wir erleben oft, dass Menschen über die Kosten des 3D-Druckens positiv überrascht werden. Die Druckkosten beruhen hauptsächlich auf Folgendem:

1) Das Druckmaterial: Zum Drucken wird Filament benutzt, das man in Rollen von 0,5 kg und 1 kg kaufen kann. Um Zeit und Filament zu sparen, werden Ihre 3D-Modelle nie 100%-ig massiv gedruckt. Stattdessen legt der Sculpto 3D-Drucker ein Gitter in die soliden Teile des Modells ein. Dieses Gitter erhält die Stärke des Druckobjekts aufrecht und spart dem Benutzer Filament. Die Stärke des Objekts kann beim Erhöhen/Reduzieren der Dichte des Gitters reguliert werden.

Mit anderen Worten ist es das Gewicht des Objekts, das den Preis bestimmt. Das Gewicht des Objekts wird angezeigt, bevor man den Druck beginnt.
Der Richtpreis von 1 kg Sculpto-Filament beträgt sich auf 28 EUR.
Mit diesem Preis als Ausgangspunkt sind hier ein paar Beispiele für die Kosten eines 3D-Drucks:

Tischtennisball: 15 cent
Tennisball: 40 cent

2) Strom: Der Stromverbrauch eines Sculpto 3D-Druckers entspricht ungefähr dem Stromverbrauch eines Laptops.

Hilfezentrum

Inbetriebnahme des Druckers

  1. Überprüfen Sie erst die Sicherheit Ihres Netzwerkes. Der Sculpto+ lässt sich nämlich nicht mit einem Netzwerk zu verbinden, dessen Sicherheit ein persönliches Userlogin erfordert. Dafür braucht man die Pro-Version des Druckers
  2. Überprüfen Sie, dass Sie die richtigen Login-Informationen verwendet haben. Es kann maximal ein Benutzerprofil zu jedem einzelnen Sculpto 3D-Drucker gehören. Wenden Sie sich an unseren Kundenservice, wenn Sie mehr als ein Benutzerprofil erstellt haben, und Sie sich nicht sicher sind, welches Profil zu Ihrem Drucker gehört

Es gelingt mir immer noch nicht, den Drucker mit dem Netzwerk zu verbinden. Was kann ich noch tun?

Wenn Sie die obigen Punkte durchgegangen sind, und Sie einer Lösung nicht näher gekommen sind, dann überprüfen Sie Folgendes:

  1. Sichern Sie sich, dass sich der Drucker in Reichweite Ihres WiFi befindet
  2. Untersuchen Sie, ob Sie die neuste Version der Sculpto-App runtergeladen haben
  3. Verbinden Sie nur den Drucker mit Ihrem Netzwerk durch die App für iOS oder Android. Man kann den Drucker nicht mit dem Netzwerk mittels der Web-App (https://app.sculpto.dk/) verbinden
  4. Versuchen Sie, die App und den Drucker neu zu starten
  5. Überprüfen Sie, dass die Frequenz Ihres Routers auf 2,4 GHz liegt
  • Weiß (sieht manchmal hellblau aus): Der Drucker hat Netzverbindung und ist kann in Betrieb genommen werden
  • Blau, blinkend: Der Drucker versucht, eine Verbindung zu dem Netzwerk, zu dem er zuletzt verbunden war, zu erstellen
  • Blau, konstant: Der Drucker hat Netzverbindung und versucht, in Verbindung mit unserem Server zu kommen
  • Gelb, blinkend (Sieht manchmal hellgrün aus): Der Drucker hat keine Verbindung zu einem Netzwerk oder die Installation des Druckers ist noch nicht beendet
  • Lila: Der Drucker empfängt gerade eine Aktualisierung
  • Mehrere Farben: Wenn der Drucker nicht neu gestartet worden ist oder dabei ist, eine Aktualisierung runterzuladen, ist dies ein Farbencode, um Ihre Anwesenheit zu bestätigen
  • Rot, konstant: Kontaktieren Sie unseren Kundenservice

Wenn der Drucker Ihnen keinen Farbencode anzeigt, wenn Sie darum gebeten werden, einen Farbencode in der App einzugeben, liegt es möglicherweise daran, dass Ihrem Drucker eine Aktualisierung fehlt.
Wenn Sie in der App keine Nachricht von einer neuen Aktualisierung erhalten haben, können Sie folgendes probieren:

  1. Loggen Sie aus der App aus und loggen Sie wieder ein
  2. Versuchen Sie, mittels eines anderes Geräts oder der Web-App (http://app.sculpto.dk) einzuloggen
  3. Entfernen Sie die Sculpto-App und laden Sie sie erneut runter

Sie loggen mit dem Benutzerprofil, das zu dem Drucker gehört, ein und wählen “Druckerwerkzeuge“. Danach wählen Sie ”Wi-Fi wechseln” und folgen Sie dann einfach der Anleitung in der App.

Man kann maximal einen Benutzer für jeden einzelnen Drucker erstellen. Wenn ein Drucker also schon einen aktiven Benutzer hat, kann man deswegen keinen zweiten Benutzer für den Drucker erstellen. Es sei denn, man loggt ins aktive Benutzerprofil ein und wählt “User vom Drucker entfernen”. Diese Möglichkeit finden Sie, wenn Sie zu den ”Benutzereinstellungen” (der mittige der 3 Tabs ganz unten) gehen und hier oben links das Bild des Zahnrads drücken.

Dies um zu sichern, dass kein anderer den Drucker bedienen kann, und erhöht dadurch die Sicherheit.

Vor dem Drucken

Schauen Sie sich das obige Anleitungsvideo an und achten Sie insbesondere auf Folgendes:

  1. Sorgen Sie dafür, dass das Ende der Filamentschnur, die Sie in den Drucker führen, spitz ist
  2. Sorgen Sie dafür, die Filamentschnur so weit wie möglich in den Drucker zu drücken, und erhalten Sie diesen Druck aufrecht, während Sie in der App ”Filament essen” wählen
  3. Sichern Sie sich, dass die Filamentrolle sich frei bewegen kann
  • Das Problem besteht immer noch. Was kann ich sonst tun?

Wenn die obigen Tipps nicht helfen, überprüfen Sie dann, ob das Filamentgetriebe Ihres Druckers abgenutzt sein könnte. Wenn es abgenutzt aussieht, können Sie ein neues im Webshop dieser Homepage bestellen.

 

Category: Vor dem Drucken

Haben Sie die STL-Datei Ihres Modells auf Ihrem PC liegen, können Sie mit Vorteil die Web-App (https://app.sculpto.dk/) benutzen. Loggen Sie in die Web-App ein und drücken Sie dann die Taste ”eigene STL-Datei drucken”, die sich oben rechts befindet. Dann wählen Sie ”hochladen” und suchen sich die Datei aus, die Sie drucken möchten.

Wenn die gewünschte STL-Datei sich z.B. in der iCloud befindet, können Sie die Datei auch durch die App auf Ihrem Handy oder Tablet drucken, indem Sie ”eigene STL-Datei drucken” wählen. Diese Option finden Sie, wenn Sie den Tab unten rechts wählen.

Category: Vor dem Drucken

Ja, durch die Web-App von Sculpto (https://app.sculpto.dk/) ist dies auch möglich. Beachten Sie jedoch, dass man diese Web-App nicht bei der Inbetriebnahme des Druckers verwenden kann.

Category: Vor dem Drucken

Als Ausgangspunkt braucht der Benutzer des Druckers nicht die Achsen des Druckers zu kalibrieren, da eine automatische Kalibrierung nach jedem Druck stattfindet. Wenn Sie jedoch Probleme erleben, deren Ursache eine ungenaue Kalibrierung sein könnte (z.B. ein schlechter Raft), dann könnten Sie versuchen, die Z-Achse manuell zu kalibrieren. Sehen Sie im Anleitungsvideo unten wie.

Category: Vor dem Drucken

Während des Druckens

Wenn der Drucker erst mit einem Druck angefangen hat, können Sie problemlos die Sculpto App schließen. Sie können sogar auch Ihr WLAN ausschalten – wenn ein Druck erst gestartet ist, ist die Datei im Speicher des Druckers gespeichert, und der Drucker braucht deswegen nicht mit der App oder Ihrem Netzwerk verbunden zu sein, um den Druck erfolgreich zu beenden.

Die Ursache des Problems ist wahrscheinlich, dass die Kalibrierung der Z-Achse zu weit von der Buildplate ist.

1) Versuchen Sie es deswegen mit einer manuellen Kalibrierung, indem Sie in der Sculpto-App “Druckerwerkzeuge” wählen (schauen sie sich auch das Anleitungsvideo zur Kalibrierung der Z-Achse unter dem Punkt “ Wie kalibriere ich die Z-Achse meines Druckers?” weiter oben in dieser FAQ an).

2) Wenn Ihre Druckplatte die Buildtak-Oberfläche hat, empfehlen wir, die Oberfläche mit Glasreiniger zu reinigen, wenn Sie erleben sollten, dass das Druckobjekt sich frühzeitig von der Platte löst.

3) Wenn der Drucker an einem Ort steht, wo die Temperatur niedriger als Raumtemperatur ist, oder wo es manchmal zieht, könnte das eine Einwirkung auf das Filament haben und es dazu bringen, sich von der Buildplate bzw. dem Druckobjekt zu lösen. Sorgen Sie in dem Fall dafür, den Drucker an einem Ort zu platzieren, wo die Temperatur höher ist und es nicht zieht.

4) Untersuchen Sie, ob es Schmutz oder Filamentreste auf den 3 Magneten oder in den 3 Löchern gibt, was dazu führen könnte, dass die Druckplatte nicht eben und stabil auf dem Drucker liegt, wenn gedruckt wird.

Nein, diese Option gibt es nicht.

Wenn Sie erleben sollten, dass beim Drucken nicht genug Filament aus der Düse kommt, was zu Löchern oder fehlenden Schichten führt, liegt es wahrscheinlich an einer dieser beiden Sachen: 

A) Das Filamentgetriebe. Wenn das Filamentgetriebe Ihres Druckers, das die Filamentschnur in den Drucker zieht, abgenutzt, schmutzig oder unkorrekt montiert ist, kann es dazu führen, dass das beim Drucken nicht genug Filament extrudiert wird.
 Überprüfen Sie, ob das Filamentgetriebe Ihres Druckers die Ursache sein könnte, indem Sie den Anleitungen im ersten Teil dieses Videos folgen.

B) Die Düse. In den meisten Fällen ist das Filamentgetriebe das Problem - fangen Sie deswegen nicht damit an, die Düse Zu reinigen, bevor Sie das Filamentgetriebe untersucht haben. Es ist verhältnismäßig kompliziert, die Düse zu reinigen und eine falsche Montage der Düse könnte das Problem verschlimmern.
 Wenn Sie schon das Filamentgetriebe gewechselt, die Montage des Getriebes überprüft und sichergestellt haben, dass es keine Filamentreste um das Getriebe herum gibt, und immer noch nicht genug Filament extrudiert wird, schauen Sie sich die zweite Hälfte des Videos an – folgen Sie den Anleitungen sehr genau und sorgen Sie dafür, alles wieder zu montieren, ganz genau wie im Video. 

Nach dem Drucken

Der Grund könnte sein, dass die Z-Achse zu nah an der Buildplate kalibriert ist. Versuchen Sie es mit einer manuellen Kalibrierung, indem Sie in der Sculpto-App “Druckerwerkzeuge” wählen (schauen Sie sich auch das Anleitungsvideo zur Kalibrierung der Z-Achse unter dem Punkt “ Wie kalibriere ich die Z-Achse meines Druckers?” weiter oben in dieser FAQ an).

Bei größeren Druckobjekten kann man die Druckplatte ein wenig biegen, damit das Druckobjekt leichter die Druckplatte loslässt.

Darüber hinaus können Sie auch mit einem Teigschaber, Spachtel oder Ähnlichem versuchen, das Druckobjekt loszubekommen.
Sehen Sie im untenstehenden Anleitungsvideo ein Beispiel.

 

Für solche Verschiebungen kann es verschiedene Erklärungen geben. Hier folgen einige der häufigsten:

  • Die Kalibrierung der Z-Achse liegt zu nahe oder zu weit von der Buildplate
  • Die Buildplate (Druckplatte) ist nicht plan genug – entweder wegen Abnutzung oder zu viel Schmutz zwischen den Magneten auf der Unterseite der Buildplate und den Löchern für die Magneten
  • Sie versuchen möglicherweise ein Objekt zu drucken, das sich nicht für diese Art von 3D-Drucker eignet
  • Ungünstige Wahl von Unterstützung/Stützgerüst (auch „Support“ genannt) beim Hochladen Ihrer eigenen STL-Datei

Wenn keine der obigen Möglichkeiten eine plausible Erklärung zu sein scheint – und die Verschiebungen konsequent vorkommen – dann versuchen Sie das Modell so zu drehen, dass das Modell sich selbst unterstützt und es so wenig Unterstützungsgerüst wie möglich nötig hat.
Ein Beispiel: Wenn Sie ein Glas drucken möchten, platzieren Sie das Glas so, dass der Boden des Glases auf der Druckplatte liegt. Damit wird kein Unterstützungsgerüst beim Drucken benötigt. Wenn das Glas aber umgekehrt gedruckt wird, braucht der ganze Boden des Glases ein Unterstützungsgerüst, was die Druckdauer, der Filamentverbrauch und das Risiko für Fehler erhöht.

Erleben Sie, dass Sie die Verschiebungen nicht loswerden können, egal was Sie versuchen? Dann könnte es möglicherweise an einem mechanischen Fehler liegen. Untersuchen Sie als Erstes, ob Schmutz oder Filamentreste im grossen runden Getriebe, das die Druckplatte dreht, gelandet sind. Als nächstes führen Sie eine Kalibrierung der Y-Achse durch. Diese starten Sie in der App.
Wenn dies das Problem auch nicht löst, nehmen Sie dann Kontakt mit unserem Kundenservice auf. Am besten in Form einer E-Mail mit deutlichen Bildern Ihrer misslungenen Druckobjekte.

  • Wenn Sie ungenaue Drucke in der Mitte der Buildplate erleben, könnte der Grund sein, dass die Y-Achse des Druckers nicht korrekt kalibriert ist. Das können Sie überprüfen, indem Sie eine Kalibrierung der Y-Achse starten. Diese Option finden Sie unter „Druckerwerkzeuge“ in der App. Folgen Sie dann einfach der Anleitung. Beachten Sie bitte, dass es von großer Bedeutung ist, dass Sie beim Messen des gedruckten Y-Tests ein sehr genaues Messgerät verwenden, z.B. eine Schieblehre. Tippen Sie den gemessenen Wert in der App ein, um die Kalibrierung der Y-Achse zu beenden
  • Sind Sie immer noch der Auffassung, dass Ihr Drucker ein wenig ungenau in der Mitte ist, obwohl die Y-Achse des Druckers korrekt kalibriert ist, kann die Ungenauigkeit auf dem besonderen Aufbau des Druckers beruhen.

Wartung

Wenn Sie kleine Kratzer auf der Oberfläche Ihrer Druckobjekte bemerken, oder wenn die beiden Stahlachsen des Druckers trocken aussehen, empfehlen wir Ihnen, einen Tropfen Nähmaschinenöl an die Stahlachsen zu tun (verwenden Sie NICHT WD-40, da WD-40 den Belag der Stahlachsen beschädigen könnte!).

Sie sollten einmal jeden 6. Monat die Gewindestange mit PTFE-Öl ölen.

Reinigen Sie außerdem die Buildplate regelmäßig mit Wasser und Seife.
Reinigen Sie die weißen und schwarzen Plastikteile des Druckers mit einem feuchten Lappen. Staub und Schmutz können sich im Laufe der Zeit in den kleinen Teilen des Druckers  befestigen.
Reinigen Sie ebenso die Oberflächen unter der Buildplate regelmäßig.

Category: Wartung

Im Prinzip besteht der Drucker nur aus zwei Verschleißteilen. Wie schnell – wenn überhaupt – sie abgenutzt werden, hängt davon ab, wie gut man den Drucker pflegt.

Wenn man ihn gut pflegt, kann es Jahre dauern, bevor der Drucker neue Verschleißteile braucht. Geht man aber mit dem Drucker auf eine falsche oder unratsame Weise um, werden die Teile schneller abgenutzt.

Die beiden Verschleißteile sind jeweils ein Filamentgetriebe, das die Filamentschnur nach vorne treibt, und die opale Buildplate (Druckplatte), auf die die Druckobjekte gedruckt werden. Beide Teile kann man im Webshop dieser Homepage zu einem günstigen Preis bestellen.

Category: Wartung

Weitere Info

You can now enable expert mode for your printer. This will make it possible to print raw g-code on your Sculpto 3D printer. When enabled it cannot be disabled and we will always be able to see that you have enabled expert mode.

PLEASE NOTICE THAT WE STRONGLY ADVISE AGAINST ENABLING EXPERT MODE SINCE USING IT CAN SEVERELY DAMAGE YOUR PRINTER. PLEASE READ THE TERMS AND CONDITIONS CAREFULLY.

When you print g-code using expert mode the printer automatically heats up and running the start sequence like you know from printing your own STL or when printing a model from the app. This heats the hot-end to 200 degrees Celsius and then the start sequence begins with the probing of the print bed and extruding in the perimeter of the build plate. This means that we have injected the offsets that is unique to your printer and you don’t have to worry about the offsets when printing your own g-code. After the start sequence it will automatically start printing the g-code that you have uploaded to your printer. Please be very careful where you place center in your slicer and the size of the buildplate. We cannot advice on this since it is different from slicer to slicer. The build space is 20 centimeters in diameter and 16 centimeters in height.

If you wish to enable expert mode please go to https://app.sculpto.dk/#!/expert. Please make sure to be logged into the web-app with the user that owns the printer you wish to enable expert mode on otherwise you will not be able to proceed.

Category: Weitere Info

Um die Sprache der App zu ändern, wählen Sie bitte das Bild des kleinen Zahnrads oben in der linken Ecke auf der Benutzerseite (der mittlere der drei Tabs unten). Hier finden Sie u.a. die Möglichkeit “Sprache ändern” bzw. ”change language”.

Um in der Web-App die Sprache zu wechseln, müssen Sie einfach das Bild des Globus, das sich oben in der linken Ecke der Titelseite befindet, wählen.

Die App gibt es zu jetziger Zeit auf Dänisch und Englisch.

Category: Weitere Info

Wir empfehlen sehr stark, dass man nur originales Sculpto-Filament für seinen Sculpto 3D-Drucker verwendet. Dies sichert nicht nur die höchste Erfolgsquote, sondern ist auch biologisch abbaubares Filament höchster Qualität, das die Drucke haltbar und solide macht.

Nur wenn Sie originales Sculpto-Filament beim Drucken verwenden, können wir Ihnen die Garantie des Druckers gewährleisten, da das Verwenden von anderem Filament die Lebensdauer des Druckers auf negative Weise beeinflussen kann.

Das originale Sculpto-Filament können Sie durch die Handler der Sculpto-Produkte kaufen. Finden Sie eine Übersicht der Handler hier: https://sculpto.de/finde-einen-haendler/ 
Wenn Sie trotzdem wünschen, anderes Filament Zu benutzen, sollten Sie den Expertenmodus aktivieren, damit Sie die Druckeinstellungen auf eine andere Filamentsorte einstellen können. Sonst könnten Sie eine schlechtere Druckqualität und Schwierigkeiten, den Raft vom Druckobjekt zu entfernen, erleben. Darüber hinaus riskieren Sie, dass die Düse sich verstopft, was nicht von der Garantie umfasst wird, wenn unoriginelles Filament verwendet wird.

Category: Weitere Info

Der grundlegende Unterschied zwischen diesen drei Einstellungen sind die Dicke jeder Schicht des Druckobjekts und die Dauer des Drucks.

‚Fein‘ druckt mit einer Schichtdicke von 0,15mm, ’normal‘ hat eine Schichtdicke von 0,25mm und ’niedrig‘ eine von 0,35mm.

Category: Weitere Info

Die Düsengröße des Druckers beträgt 0,6mm. Der Kopf des Druckers wird in England von einem Unternehmen namens E3D hergestellt. Dieses Unternehmen ist dafür bekannt, einige der weltweit besten Druckerköpfe herzustellen.

Category: Weitere Info

Die App kommuniziert nicht direkt mit dem Drucker. Deswegen müssen sie nicht unbedingt, zum selben Netzwerk verbunden zu sein. Der Drucker kommuniziert mit der Sculpto-App durch unseren Server.

Sie können gleichzeitig auf mehreren Geräten eingeloggt sein und dadurch den Status Ihres Druckers sowohl auf Ihrem PC im Büro oder auf Ihrem iPad zu Hause auf der Couch verfolgen.

Category: Weitere Info

Kalibrierung

kalibrering

Eine gute erste Schicht (auch ‚Raft‘ gennant) ist eine entscheidende Voraussetzung dafür, ob ein Druck gelingt oder nicht. Ist die Düse zu weit von der Druckplatte (siehe das Bild ganz links), riskiert man, dass das Druckobjekt sich im Laufe des Druckens von der Platte löst. Ist die Düse der Platte zu nahe, kann dies dem Drucker schaden. Die erste Schicht muss nicht unbedingt perfekt sein, um etwas erfolgreich zu drucken, aber es erhöht die Chancen wesentlich. Die Option, die Z-Achse zu kalibrieren, findet man in der Sculpto-App, wenn man den Tab unten rechts wählt.